Bild: LEG

Erfurt. Das Fahren mit Bus und Bahn soll für Menschen in ganz Thüringen attraktiver und eine echte Alternative zur Fortbewegung mit dem Auto werden. Herzstück einer Erreichbarkeitsgarantie in Thüringen ist der Integrale Taktfahrplan Thüringen (ITF) 2030.

Beauftragt vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) erarbeitet die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG) mit Unterstützung durch die Fahrplangesellschaft B&B mbH und MOBILE-ZEITEN einen Netzplan mit Taktknoten für das ÖPNV-Netz im Freistaat. Die Planung setzt dabei zu einem Großteil auf den aktuellen Nahverkehrsplänen der Thüringer Landkreise auf, aber eben mit Blick auf den gesamten Freistaat über Kreis- und Landesgrenzen hinweg. Der Anteil der ÖPNV-Nutzung im Freistaat soll sich von 8 auf 16 Prozent erhöhen. Zugleich markiert diese Herangehensweise einen Paradigmenwechsel innerhalb der Thüringer Verkehrspolitik von einer nachfragebezogenen hin zu einer Nutzer- und Angebotsorientierung. (Februar 2022)

Nationalparkbus der MVVG in Waren (Müritz) an der Steinmole

Neubrandenburg. Die Fahrplangesellschaft erarbeitet im Auftrag der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft mbH (MVVG) und des Landkreises Mecklenburgische-Seenplatte einen neuen Fahrplan. Dabei werden die Vorgaben des neuen Nahverkehrsplanes umgesetzt, der von der IGES Institut GmbH erarbeitet wurde.

Der neue Nahverkehrsplan sieht im Stundentakt bzw. im Zweistundentakt verkehrende Hauptbuslinien und verbesserte Anschlüsse innerhalb des Busnetzes wie auch zum SPNV vor. Dabei soll das touristische Liniennetz durch Kooperationen ausgebaut werden. (November 2021)

 

Bild vom Regionaldialog Ilmenau

Ilmenau. Im Rahmen des Regionaldialoges Ilmenau hat Constantin Pitzen das Projekt Campus-Bus vorgestellt. Mit einer Förderung durch das Thüringer Umweltministerium wird das kommunale Verkehrsunternehmen IOV mit zwei automatisierten Bussen einen Linienverkehr zwischen Bahnhof und TU-Campus betreiben. Die TU Ilmenau wird den automatisierten Busverkehr mit Forschungsarbeiten begleiten. Die Veranstaltung Regionaldialog ist NKI-gefördert im Rahmen des Projektes LAND-KREISGEMEINDE. Das Vorhaben unterstützt Landkreise und ihre Kommunen dabei, Klimaschutzvorhaben im Sinne der Regionalentwicklung auszuarbeiten und umzusetzen. Das Projekt wurde von adelphi research gGmbH zusammen mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg durchgeführt. (Oktober 2021)

Ilmenau. Die Thüringer Umweltministerin Siegesmund (Grüne) hat am 3. August 2021 den Fördermittelbescheid zur Finanzierung von zwei automatisierten Kleinbussen an den Geschäftsführer der Ilmenauer Omnibusverkehrsgesellschaft (IOV) übergeben. Vorgesehen der Einsatz der automatsierten Busse auf einer eigens dafür eingerichteten Buslinie zwischen dem Bahnhof Ilmenau und dem Campus der TU. Fahrplangesellschaft und MOBILE ZEITEN, Gründer des Netzwerkes Büro autoBus, unterstützen das Projekt bis zur Betriebsaufnahme. (August 2021)